ayoba-YES-Programm Anpassung

Das ayoba-YES-Programm: Aktuelle Anpassungen ab 2015

Nachdem das ayoba YES Programm mit dem Start im Jahr 2012 erfolgreich mit je drei Durchführungen des Click, Take off und Finale pro Jahr durchgeführt wurde, startet das Programm in den nächsten Zyklus. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Durchführungen mussten einige Anpassungen vorgenommen werden. Nach dem neuen Konzept sprechen wir nur noch von Lehrgängen in den drei Level's: FOUNDATION, INTERMEDIATE und ADVANCED. Die einzelnen Lehrgänge dauern jeweils ein Jahr, mit Jugendlichen in der Regel im Alter des Grades 7 (Foundation Level), Grade 9 (Intermediate Level) und Grade 11/12 (Advanced Level).

Jedes Jahr werden wie bisher drei Lehrgänge geführt:

  • Foundation-Level (Inhalt Life Skills: Gesundheitsförderung, HIV Prävention, Schwangerschaftsprävention, Hühner- Gemüsezucht, etc.),
  • Intermediate Level (Dream Book: Zielsetzungen und Visionen entwickeln, Entwickeln von Selbstvertrauen, Ausdauer, Leadership Qualitäten, Ausdruck und Kommunikationsfähigkeiten) und
  • Advanced Level (Hilfe zur Selbsthilfe bei der Suche und Bewerbung für Berufs- und/oder Studienplätzen)

Die Jugendlichen wurden bisher aufgrund Empfehlungen und sozialer Dringlichkeit ausgewählt. Das hat einige ethische Schwierigkeiten nach sich gezogen, da jeweils eine grosse Zahl Kinder und Jugendliche, welche die Kriterien erfüllten, wegen beschränkter Platzzahl nicht ausgewählt werden konnten. Kinder aus Familien, die Waisen bei sich aufgenommen hatten, bekamen keinen Zugang, was sich als Ungerechtigkeit und Unfair gegenüber diesen Kindern und Familien erwiesen hatte. Diese Familien leben in der gleichen Armut wie die Waisenkinder.

Mit der neuen Organisation werden ganze Schulklassen einer bestimmten ausgewählten Armenregion in das Programm aufgenommen. In diesen Schulklassen überwiegt der Anteil der Waisen nach wie vor. Mit der Integration von ganzen Klassen wird etwas mehr Gerechtigkeit hergestellt. Durch die Ausbildung ganzer Schulklassen inklusive der Lehrer versprechen wir uns von dieser Organisation eine verbesserte Verbreitung und Implementierung der Programminhalte in einer ganzen Region. Die Nachhaltigkeit sehen wir so besser gewährleistet.

Innerhalb dieser Lehrgänge finden die jeweiligen Camps statt. Diese finden auf dem Sweetdale Camp von R. und S. Wenger in Margate statt. Diese Camps werden insofern flexibel gehalten, als sie von der zeitlichen Abfolge und der Dauer den entsprechenden Verhältnissen und dem Entwicklungsstand der Jugendlichen jeweils etwas angepasst werden. Der Gesamtumfang der Aufwendungen für die Camps wird somit z.T. länger und grösser als ursprünglich geplant. Dafür wird der Aufwand bei der Vorort Betreuung etwas geringer. Das ist ein Beispiel für die jeweils individuelle Programmgestaltung bei der Durchführung.

Nach drei bis vier Durchgängen (Jahren) sind die entsprechenden Cluster-Schulen soweit, dass eine Schulentwicklung stattgefunden hat in dem Sinne, dass sie die entsprechenden Lehrgänge des YES-Programms künftig schulbegleitend selbständig durchführen können. Somit wird weiteren Kindern und Jugendlichen dieser Region die Chance für eine positive Entwicklung gegeben.

Darstellung ayoba-YES-Programm Projektaufbau

Projektaufbau